Gute Vorsätze sind wie Seifenblasen

Warum ich mir für das Neue Jahr (fast) nichts vorgenommen habe.
Weil wir meistens zu viel in zu kurzer Zeit ändern wollen und dann zusehen müssen, wie die guten Vorsätze einer nach dem anderen platzen oder still verschwinden.
Es geht auch anders: Ziele ja, aber nicht die klassischen guten Vorsätze. Ändere kleine Dinge jeden Tag ein bisschen. Hier meine Schritt für Schritt-Methode:

  1. Schreib!
    Du brauchst ein Selbstfreundschaftsbuch. Dort hältst du deine kostbaren Gedanken fest. Mit Datum. Über die Jahre wird es dir zum Schatz werden. Du lernst dich selbst besser kennen. Ehrliche Reflexion. Deine Sehnsucht, deine Wünsche ans Leben.
    Es hilft dir, dich an frühere Wünsche zu erinnern. Was dir wichtig ist im Leben und welche Strategien gut funktionieren, um in die richtige Richtung zu gehen.
    Entdeckst du eine Unzufriedenheit, wird sie der Zündstoff für Veränderung sein.
    Wer schreibt, bleibt. 
  2. Sieh die Dinge an, die gut laufen und sei dafür dankbar. Ich habe seitenweise notiert, was 2018 gut lief und wofür ich dankbar bin. Das hat mich unendlich reich gemacht. Und es hat mir gezeigt, dass der eingeschlagene Weg wunderbar und interessant ist und weitergegangen werden will. Wenn wir nicht wertschätzen, was schon da ist, fehlt uns der Aufwind unter den Flügeln, das Leben wirklich zu geniessen.
    Den Blick auf das Gute, das da ist, macht froh.
  3. Anstelle der früheren To-do-Liste , mache eine „Lieber-sein-lassen“- Liste.
    Bei mir steht dort: Keine kurzfristigen Termine mehr annehmen, die meinen gesunden Zeitplan verdichten.
    Was ist ein gesunder Zeitplan? Einer, der mir entspricht. Vor allem einer, der Pausen enthält. Es sind die Pausen, die der Musik den wohltuenden Rhythmus geben.
    Loslassen macht frei und weglassen macht leicht.

Mit deinen kleinen Schritten wirst du mehr Veränderung bewirken als mit großen Vorsätzen. Und dein 2019 lieben.

Ein Kommentar zu „Gute Vorsätze sind wie Seifenblasen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s