So wie diese Zisterne in den Gärten von Alfabia das lebensspendende Wasser bereithält für Wachstum, Bestand, Schönheit und Ernte, stellt sich die Frage:

Welches ist Dein Wasserspeicher? Was speicherst du, damit du frisch, leistungsfähig, fröhlich und kreativ bleibst? Woraus speist sich deine Quelle? Hast du Zugang zu ihr?

Zugang zum eigenen „Wasserspeicher“ zu haben bedeutet im Leben bestehen zu können. Das Leben zu meistern ist mehr als nur durchzuhalten. Ich nutze morgendliche Meditation, Gebet, Spaziergänge, Atemübungen und das Lesen oder Hören von aufbauenden Texten guter Lehrer. Meine Lehrer kommen aus dem Bereich Erfolg, Persönlichkeitsentwicklung, Glaube, oder Unternehmertum. Für mich besonders erfrischende oder nahrhafte Texte schreibe ich in verschiedene Tagebücher, themengeordnet (Vision, Lebensziel – Business – Weisheit). Mein eigener innerer Lehrer macht sich dazu eigene Notizen, Ergänzungen, Anmerkungen. Wenn ich müde, genervt oder enttäuscht bin, lese ich darin und plötzlich bekommt die Seele wieder Kraft und Lust, die Situation von anderer Seite zu betrachten. Das ist mehr als positives Denken, dass ist der Zugang zur eigenen inneren Ressource. Übrigens: Wer schreibt, bleibt.

Fange jetzt sofort mit einem „Kraftbuch“ an. Als Geschenk an Dich selbst. Als Zisterne!

Schreibt mir, wie ihr euren Speicher speist und stets gefüllt haltet. Geht gerne in einen Austausch untereinander. So inspiriert ihr euch gegenseitig.

Kommentar verfassen